Allerlei Neues

Nach langer Zeit melden wir uns wieder mal – dafür umso ausführlicher.
Zuerst einmal sind ab sofort die neuen Busse in Landshut unterwegs. Wagen 7507, 7508 sind beide mit Schönreiter Werbung beklebt, Wg 7560 (fährt allerdings noch nicht) mit Isar TV Werbung. Wg 7561 bleibst vorerst unbeworben. Die neuen Fahrzeuge sind das erste mal (wie die Neoplan) mit elektronischen Türen ausgestattet. Dabei ist jeweils die zweite Tür eine Schwenk-Schiebe-Tür, da bei dieser Türart die zusätzliche „Glasschutzwand“ im Fahrgastraum wegfällt und somit mehr Platz für Kinderwagen o.Ä. gegeben ist. Ein nettes Schmankerl haben die Busse an der unteren Türleiste. Dort sind LED Leisten angebracht, die den Ein-/Ausstiegsbereich außerhalb des Busses beleuchten. Ansonsten sind sie ziemlich baugleich mit Wg 05, 06, 93, 94 und 95.

Leider müssen wir uns auch von, zunächst nur 2, Bussen verabschieden, Wg 28 und Wg 48. Somit ist nun auch der letzte O405 aus Landshut verschwunden. Zum Thema O405 folgt in nächster Zeit ein etwas längerer Beitrag, der auf die Geschichte der O405 etwas genauer eingeht. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.

Wagen 48Wagen 48

Wagen 28Wagen 28

Langfristig auf da Jahr bezogen gesehen werden wohl auch noch 1-2 Gelenkbusse wegkommen.
Auch Wg 00 kommt irgendwann in nächster Zeit weg, da er ja nur Ersatzbus für Wg 36 war, der letztes Jahr im Sommer ausgebrannt ist.

Wagen 00

Zu den beiden Solaris Midi: Wg 97 ist Ende Januar in einen schweren Unfall mit einem Lastwagen verwickelt gewesen. Nachdem man zuerst von einem Totalschaden ausgegangen ist, wird das Fahrzeug nun doch wieder instand gesetzt.
Wg 99 hat vor ein paar Tagen VR-Bank Werbung bekommen.

Wagen 99

Laut einer Ausschreibung (Ausschreibungen Deutschland: Einführung eines eTicket-Systems) bekommen die Landshuter Stadtbusse bis Ende des Jahres 2015 neue Kassensysteme. Die Installation des kompletten Systems mit unter anderem eTicketing, ist in verschiedene Stufen eingeteilt:

Stufe 1 (bis Ende 2015):
– Lieferung und Montage von 69 elektronischen Fahrscheindruckern (Bordrechnern).
Stufe 2 (bis Mitte 2016):
– Lieferung und Montage weiterer 14 weitgehend baugleicher elektronischer Fahrscheindrucker zum stationären Einsatz in den Vorverkaufsstellen, einschließlich Kundendisplays und Hintergrundsystem (Kassensystem).
– Einführung eines eTicketing-Systems zum eTicket-Verkauf in den Vorverkaufsstellen.
– Inbetriebnahme der elektronischen Einstiegskontrolle.
Stufe 3 (bis Ende 2016):
– Einführung des eTicket-Verkaufs in den Fahrzeugen.
Stufe 4 (bis Mitte 2017):
– Einführung elektronischer Zahlungsmittel im eTicket-Verkauf.

Die Ausschreibung ist zwar schon lange beendet, allerdings ist uns nicht bekannt, welcher Hersteller den Auftrag bekommen hat.

Kommentar verfassen